Bernsteinzimmer

Kunde war Maurice Philip Remy. Er benötigte für eine seiner Fernsehshows einen Teilnachbau der Wandverkleidung des berühmten Bernsteinzimmers, welches im Original bekanntlich seit Ende des zweiten Weltkriegs unauffindbar und darum Gegenstand zahlreicher Spekulationen ist. Wir haben nach historischen Fotos ein ordentliches Stück Bernsteinzimmerwand aus Epoxydharz nachgebaut. An der “Bruchkante” des Teilstücks haben wir sogar einige Teile echten Bernsteins locker und mit einem eher originalen Kleber aus Honig und Wachs befestigt, um gegebenenfalls auch einer Echtheitsprüfung im Labor standzuhalten. Da sich die Ereignisse nach der Bekanntgabe des sensationellen Fundes schnell überschlagen haben, ist es zu einer solchen Prüfung nicht mehr gekommen.

Leider hat sich nur das eine, oben gezeigte Foto aus dieser lang vergangenen Zeit in unserem Portfolio gehalten. In der unten verlinkten Originalsendung findet sich ab 00:30 einiges an Werkstatt footage.

Eine recht ausführliche Schilderung der Ereignisse in Folge des sensationellen Fundes kann man hier nachlesen:

Categories: Modellbau, Requisiten & Props